„The Neighbours“ basiert auf dem Konzept Pixel Painting und dem von Breidenich geprägten Begriff des quantitativen Expressionismus. Seit 1997 wird die Performance international für Unternehmen und Institutionen durchgeführt. Das Konzept beinhaltet Action-Painting live vor Publikum mit anschließenden Auseinandernehmen der gesamten Leinwand und Aufteilung in kleine Stücke: Be a part of the art – jeder bekommt ein Teil des Ganzen. Dieses Teil ist wieder ein abstraktes Ganzes.

„The Neighbours“ ist das erste Pixel Painting, das nicht – wie sonst immer – live vor Publikum gemalt wurde. Das Gesamtgemälde ist ausschließlich an dieser Stelle im Netz zu sehen. Klicken auf die Einzelteile zeigt den Besitzer des Bildes.

Klicken Sie einen Bildteil an, um ihn vergrößert zu sehen!
Click on a tile to see it enlarged!